Zum Hauptinhalt springen

Tausende wollen die «Jahrhundertflut» sehen

Der Meeresspiegel sollte vom tiefsten Punkt der Ebbe bis zum höchsten Punkt der Flut um rund 14 Meter ansteigen: Eine Welle schlägt in Saint Malo auf die Mauer auf. (21. März 2015)
3,5 Millionen Touristen besuchen jährlich den Mont-Saint-Michel. Dieser Zugang wurde nun abgetragen und durch einen Steg auf dünnen Stelzen ersetzt, damit das Wasser untendurch fliessen kann.
Ein Mann steht am Strand im Wasser und schaut auf das Meer bei Mont-Saint Michel hinaus.
1 / 7

sda/AFP/chk