21 Grad Celsius in nördlichster Siedlung gemessen

Im nordkanadischen Alert, das weniger als 900 Kilometer vom Nordpol entfernt liegt, wurde eine neue Höchsttemperatur erreicht.

«Eines von hunderten Beispielen von Rekorden im Zuge der Erderwärmung», sagte Meteorologe Armel Castellan. (Foto: AFP)

«Eines von hunderten Beispielen von Rekorden im Zuge der Erderwärmung», sagte Meteorologe Armel Castellan. (Foto: AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Einen Temperaturrekord hat die nördlichste dauerhaft bewohnte Siedlung der Erde erlebt. Im nordkanadischen Alert, das weniger als 900 Kilometer vom Nordpol entfernt liegt, wurden am Sonntag 21 Grad Celsius gemessen, wie der kanadische Wetterdienst am Dienstag mitteilte.

Der Chef-Meteorologe im kanadischen Umweltministerium, David Phillips, sprach von einer wahren «arktischen Hitzewelle». In Alert liegt die Durchschnittstemperatur im Juli für gewöhnlich bei 3,4 Grad.

Wetterstation seit 1950

Die jetzt gemessenen 21 Grad seien ein «absoluter Rekord», sagte der Meteorologe Armel Castellan. «Das ist eine ziemlich unglaubliche Statistik. Es ist eines von hunderten Beispielen von Rekorden im Zuge der Erderwärmung.»

Der bisherige Rekord von 20 Grad in Alert wurde am 8. Juli 1956 gemessen. Seit dem Jahr 2012 wurden an mehreren Tagen Temperaturen zwischen 19 und 20 Grad erreicht. Alert liegt am 82. Breitengrad am Ufer des Arktischen Ozeans. Die Militärbasis wurde eingerichtet, um russische Kommunikation abzufangen. Seit 1950 gibt es dort eine Wetterstation. (sda)

Erstellt: 17.07.2019, 10:09 Uhr

Artikel zum Thema

Wenn Schlittenhunde übers Wasser laufen

Ein Bild aus Grönland sorgt für Aufsehen. Ist es echt – oder doch manipuliert? Ein dänischer Forscher klärt auf. Mehr...

Metropolen droht laut ETH-Studie drastische Erwärmung

77 Prozent der 520 grössten Städte erleben bis zum Jahr 2050 einen deutlichen Wandel der klimatischen Bedingungen. Dies zeigt eine ETH-Studie. Mehr...

G20-Staaten einigen sich trotz Klimastreits auf Gipfelerklärung

Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen der Welt haben sich beim G-20-Gipfel in Japan doch noch auf eine gemeinsame Abschlusserklärung verständigt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...