Zum Hauptinhalt springen

Tobender Mann beisst Polizisten ins Bein

Schläge mit dem Besenstiel und ein Biss in den Oberschenkel: In Schaffhausen hat ein wütender Ehemann zwei Polizisten angegriffen und verletzt – vor den Augen seiner Kinder.

Schöne Bescherung: Eine schmerzhafte Bissverletzung am Oberschenkel und Schürfungen und Prellungen am Kopf haben am Weihnachtstag zwei Polizisten in Schaffhausen von einem tobenden Mann verpasst bekommen – vor den Augen seiner Kinder.

Die wegen eines Familienstreits gerufenen Beamten wurden von der gewaltbetroffenen Ehefrau vor dem Haus erwartet, während Gatte und Kinder sich noch im Gebäude befanden, wie die Schaffhauser Polizei in einer Mitteilung vom frühen Donnerstagmorgen schreibt.

Beim Versuch, den wütenden Ehemann anzusprechen, wurden die Polizisten zuerst mit einem Besenstiel angegriffen und bei der anschliessenden Verhaftung verletzt. Der tobende Ehemann sei im Gefängnis inhaftiert worden, hiess es weiter. Neben häuslicher Gewalt drohen ihm auch Gewalt und Drohung gegen Beamte angelastet zu werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch