Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tödlicher Rodelunfall: Bahnbetreiber trifft keine Schuld

Nach dem Unfall schlossen die Behörden die Bahn vorübergehend: Schlitten der Rodelbahn Heimwehfluh stehen bei der Bergstation. (23. Juni 2010)

Der Gurt war offen

Neue Richtlinien für Betreiber

SDA/ldc