Zum Hauptinhalt springen

Torontos Bürgermeister irritiert mit neuen Ausfällen

Rob Ford macht wieder Schlagzeilen: Torontos Crack-Bürgermeister dreht in einem neuen Amateurvideo voll auf.

Torontos umstrittener Bürgermeister Rob Ford irritiert erneut mit einem verworrenen Auftritt in einem Amateurvideo. Der auf Youtube hochgeladene Film zeigt Ford in einem Fast-Food-Restaurant, wie er den jamaikanischen Akzent nachäfft, über Polizeiüberwachung räsoniert und den Polizeichef der Stadt beschimpft.

Ford räumte ein, dass der Mann auf den Bildern tatsächlich er sei. Obwohl er im November öffentlich dem Alkohol abgeschworen hatte, sagte er nun, er habe «ein bisschen» getrunken. Was er in seiner Freizeit mit seinen Freunden tue, sei seine Sache.

Der konservative Politiker hatte im vergangenen Jahr wiederholt Schlagzeilen gemacht. Nach Auftauchen eines Videos hatte er schliesslich zugegeben, im «Vollrausch» Crack geraucht zu haben. Daraufhin hatte ihn der Stadtrat der kanadischen Metropole weitgehend entmachtet. Anfang Januar hatte Ford aber eine erneute Kandidatur für sein Amt angekündigt.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch