Tourist stürzt am Matterhorn in den Tod

Ein südkoreanischer Bergsteiger ist am Montag am Matterhorn tödlich verunglückt. Er stürzte beim Abseilen aus ungeklärten Gründen in die Tiefe.

Mit Panoramablick auf den berühmten Berg: Touristen laufen in Zermatt einem Wanderweg entlang. (22. Juni 2018) Foto: Valentin Flaurad/Keystone

Mit Panoramablick auf den berühmten Berg: Touristen laufen in Zermatt einem Wanderweg entlang. (22. Juni 2018) Foto: Valentin Flaurad/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntag, 14. Juli, trafen drei südkoreanische Alpinisten bei der Hörnlihütte ein. Der Aufstieg zum Gipfel des Matterhorns wäre für den folgenden Tag geplant gewesen. Zur Erkundung kletterten die Bergsteiger noch am Sonntagnachmittag dem Hörnligrat entlang hoch.

Wie die Kantonspolizei Wallis berichtet, gerieten sie dabei in eine Schlechtwetterzone und mussten die Nacht im Freien auf einer Höhe von circa 3900 m ü. M. verbringen.

Begleiter blieben unverletzt

Am darauffolgenden Tag entschlossen sich die Alpinisten gegen 14 Uhr dazu, einen neuen Standort zu beziehen. Beim Abseilen stürzte einer der Alpinisten aus derzeit ungeklärten Gründen ab.

Die Einsatzkräfte der Bergrettung Zermatt und der Air-Zermatt konnten den Mann nur noch tot aus der Ostwand bergen. Seine beiden Begleiter blieben unverletzt und konnten evakuiert werden.

Die formelle Identifizierung des Verstorbenen ist gegenwärtig im Gange. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. (sda)

Erstellt: 16.07.2019, 18:00 Uhr

Artikel zum Thema

So stürzen Sie sich ins Berg-Abenteuer

Mal rasch auf eine Bergtour? Gar nicht so einfach. Die grossen Anbieter haben das erkannt und reagieren darauf. Mehr...

Dem Himmel so nah

Die Abfahrt vom Klein Matterhorn nach Zermatt ist im Frühling ein unvergleichliches Naturerlebnis. Mehr...

Bergsteiger stirbt beim Kleinen Mythen

Am Haggenspitz im Kanton Schwyz hat sich am Sonntag ein tödlicher Unfall ereignet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...