TV-Team vor laufender Kamera ausgeraubt

Ein Reporter des südafrikanischen Senders SABC wartet, bis er auf Sendung geht. Dann pöbeln ihn zwei Männer an und fordern sein Handy.

Diebe verhindern Bericht vom Spital: Kamera filmt Pöbelei gegen Reporter. (Video: SABC/Youtube)


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor laufender Kamera haben Diebe in Südafrika ein Filmteam ausgeraubt. Aufnahmen des staatlichen Senders SABC zeigen, wie zwei Männer am Dienstagabend einen Reporter anpöbeln, als dieser vor einem Krankenhaus in Johannesburg darauf wartet, mit seinem Bericht auf Sendung zu gehen.

Zwar ist keine Waffe zu sehen, der Journalist sagte jedoch später, einer der Männer habe ihn mit einer Pistole bedroht, als er nicht sofort sein Handy herausgerückt habe. Insgesamt hätten die Diebe dem Filmteam zwei oder drei Handys und einen Laptop geklaut. (rub/sda)

Erstellt: 11.03.2015, 08:32 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Geldblog Waadtländer KB überzeugt als Bank und als Investition

Beruf + Berufung «Es braucht ein neues Rollenverständnis»

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...