Über 20 Verletzte bei Stierkämpfen in Peru

Das Stierkampffestival in der peruanischen Region Huancavelica dauert erst drei Tage. Es wurden bereits 23 Menschen verletzt, so viele wie lange nicht.

Tradition in Peru: Die Stierkämpfe sind Teil des katholischen Festes der Kreuzerhöhung. (Reuters)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

()

Erstellt: 20.05.2016, 11:26 Uhr

Artikel zum Thema

Todesstoss für den Stierkampf

Im indischen Bundesstaat Tamil Nadu messen junge Männer ihre Kräfte gern mit Bullen. Damit ist jetzt Schluss . Mehr...

Ist das Weltkulturerbe?

Der Stierkampf soll in die Unesco-Liste schützenswerter Veranstaltungen. Er sei wichtigster und ureigenster Kulturausdruck der Spanier, so die Regierung. Mehr...

Stier tötet Franzosen bei Hatz in Spanien

Nördlich von Alicante ist ein 44-Jähriger bei einem Stiertreiben ums Leben gekommen. Die Sanfermines-Feiern in Pamplona gingen unterdessen mit einem Rekord zu Ende. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home Kindermenüs für Erwachsene

Wettermacher So wird der Winter

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...