US-Flugzeug lässt Treibstoff über Schule ab

Eine Passagiermaschine von Delta Airlines musste kurz nach dem Start in Los Angeles umkehren. 26 Personen wurden verletzt, als sie Kerosin abliess.

Mehrere Augenzeugen filmten das Flugzeug über dem Bezirk in Los Angeles. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Passagierflugzeug der amerikanischen Delta Airlines hat am Dienstag kurz nach dem Start in Los Angeles wegen eines Triebwerkproblems Treibstoff über dem Spielplatz einer Grundschule abgelassen. Die Feuerwehr des Bezirks Los Angeles teilte mit, 17 Kinder und neun Erwachsene seien dabei leicht verletzt worden.

Niemand habe aber im Spital behandelt werden müssen. Um welche Verletzungen es sich konkret handelte, sagten die Rettungskräfte allerdings nicht.

Delta-Sprecher Adrian Gee sagte der «Los Angeles Times», der Flug mit der Nummer 89 sei vom Flughafen Los Angeles mit Ziel Shanghai gestartet, habe aber wegen eines Triebwerkproblems umdrehen müssen. Der Treibstoff sei abgelassen worden, um das Gewicht bei der Landung zu reduzieren. Die Maschine sei sicher gelandet.

Die Zeitung berichtete unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher, zwei Klassen der Grundschule in Cudahy südlich der Stadtgrenze von Los Angeles seien zu dem Zeitpunkt ausserhalb des Schulgebäudes gewesen. Die Feuerwehr bestätigte, dass Kerosin die Gesundheitsprobleme ausgelöst habe. Mehr als 70 Feuerwehrleute und Sanitäter seien vor Ort gewesen. (chk/sda)

Erstellt: 15.01.2020, 02:11 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Die besten Orte für eine neue Ordnung

Geldblog Bei GAM fliessen weiterhin Vermögen ab

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...