Zum Hauptinhalt springen

Vor dem Gotthardtunnel staut es jetzt schon

Das verlängerte Osterwochenende fängt eigentlich erst am Freitag an, aber bereits jetzt zieht es die Schweizer in Richtung Süden.

So sieht es vor dem Gotthardtunnel aus.
So sieht es vor dem Gotthardtunnel aus.
Webcam Gotthardtunnel

Seit dem Mittwochmorgen braucht es vor dem Gotthardtunnel in Richtung Süden viel Geduld. Um 11 Uhr ist der Verkehr vor dem Nordportal in Göschenen ins Stocken geraten, wie Viasuisse in einer Mitteilung schreibt.

Inzwischen ist der Stau schon fünf Kilometer lang und wächst weiter an – bis zu sieben Kilometer erwartet Viasuisse für den Mittwoch. Reisende ins Tessin müssen wegen des Staus mit rund einer Stunde Zeitverlust rechnen.

Nach 21 Uhr sollte sich die Situation beruhigen. Geduld wird es aber auch in der Nacht brauchen: Zwischen Mitternacht und Gründonnerstag sind auf der Nord-Süd-Achse Ausnahmetransporte unterwegs. Der Gotthardtunnel wird deswegen kurzfristig gesperrt.

Wer auf der Reise in den Süden keine Zeit verlieren will, sollte am Donnerstag vor 6 Uhr durch den Gotthardtunnel. Danach wachse der Stau stetig an und erreiche zwischen 15 Uhr und 23 Uhr bis zu 10 Kilometer, schreibt Viasuisse. Für den Karfreitag wird 14 Kilometer Stau vorausgesagt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch