Zum Hauptinhalt springen

Wanderer stirbt am Monte Tamaro

Ein 40-Jähriger ist am Sonntag auf dem Tessiner Berg tot aufgefunden worden. Die Umstände seines Todes sind unklar.

Bei der Rega war am frühen Sonntagmorgen ein Alarm eingegangen, wie sie mitteilte. Darauf brachte die Rega mit einem Helikopter zehn Retter des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) auf den Monte Tamaro.

Nach dreistündiger Suche fanden die Retter den leblosen Körper des Mannes rund 200 Meter unter dem Berggipfel in einer unzugänglichen Gegend. Mit Hilfe der Seilwinde gelang es schliesslich, den toten Mann zu bergen.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch