Zum Hauptinhalt springen

Wanderin im Kanton Uri tödlich verunglückt

Im Meiental ist am Morgen eine 43 Jahre alte Bergwanderin bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ihre Begleiterin, die den Absturz verhindern wollte, verletzte sich.

Die Frau war mit anderen Wanderern vom Sustenbrückli auf den knapp 3000 Meter hohen Grassen unterwegs, als sie unterhalb der Sustlihütte stürzte. Nach Angaben des Polizeikommandos Uri fiel die Wanderin 40 Meter einen Hang hinunter.

Sie starb trotz Reanimationsversuchen eines Rega-Teams am Unfallort. Eine zweite Person, die den Absturz der Frau hatte verhindern wollen, erlitt Verletzungen und musste ins Kantonsspital geflogen werden. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch