Wanderin von Stein getroffen und tödlich verletzt

Am Gantrisch ist eine 55-jährige Frau ums Leben gekommen.

Auf dem Wanderweg Chummlihütte - Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam.

Auf dem Wanderweg Chummlihütte - Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam. Bild: hus

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Samstagnachmittag ist am Gantrisch eine Wanderin tödlich verunfallt. Kurz nach 14.10 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass eine Frau am Gantrisch (Gemeinde Rüschegg) von einem Stein getroffen wurde. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass die Rettungskräfte vor Ort nur noch ihren Tod feststellen konnten. Ein Mann wurde durch den herabstürzenden Stein leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war die Verunglückte mit einer Gruppe auf einer Wanderung im Gebiet Gantrisch. Auf dem Wanderweg Chummlihütte- Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte kam es zum Unfall kam. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 55-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Stadt. Zum genauen Unfallhergang wurde eine Untersuchung eingeleitet. (sih/pkb)

Erstellt: 07.07.2019, 21:12 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...