Zum Hauptinhalt springen

Wimbledon-Falke gestohlen

Der Falke Rufus vertreibt in Wimbledon die Tauben, damit sie den Rasen nicht verschmutzen. Nun wurde er gestohlen. Ein Fall, der Rätsel aufgibt.

Falke Rufus 2009 über dem Centre-Court in Wimbledon. Foto: Ian Walton (Bild vom 27. Juni 2012)
Falke Rufus 2009 über dem Centre-Court in Wimbledon. Foto: Ian Walton (Bild vom 27. Juni 2012)

Weil aus dem legendären «All England Lawn Tennis und Croquet Club» immer wieder Gegenstände verschwinden, werden dieser Tage in Wimbledon die Taschen nicht nur beim Einlass kontrolliert, sondern auch beim Verlassen der Anlage. Denn vieles taugt zum Souvenir. Doch mit diesem Diebstahl hatte beim berühmtesten Tennisturnier niemand gerechnet: Rufus ist weg! Der Falke, der täglich die Tauben am Centre-Court vertreibt, wurde in der Nacht auf Freitag aus seinem Schlafquartier entwendet. Rufus pflegt während der Championships in einem grossen Käfig in einem Auto zu nächtigen. Der Dieb profitierte davon, dass ein Fenster einen kleinen Spalt weit offen stand, damit der Vogel frische Luft bekam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.