Zermatt: «Wir dürfen das Hotel nicht mehr verlassen»

In Zermatt wurden die Menschen dazu aufgerufen, in den Gebäuden zu bleiben. Direkt vor den Hotels donnert Schnee den Hang runter.

Ein Leser-Video zeigt ein Schneebrett, das sich bei Zermatt löst.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zermatt ist seit Samstagabend nicht mehr erreichbar – bereits das zweite Mal innert weniger Tage. Strasse und Bahnlinie sind gesperrt. Auch Helikopter fliegen aktuell keine.

Grund ist der viele Schnee, wegen dem die höchste Lawinenwarnstufe ausgerufen worden ist. Leser-Videos zeigen, wie sich Schnee an den Hängen rund ums Dorf löst. Der Baselbieter CVP-Landrat Pascal Ryf hat gefilmt, wie Schnee direkt vor seinem Hotel den Berg runterdonnert:

«Wir wurden von der Gemeinde darauf aufmerksam gemacht, dass wir das Hotel nicht verlassen sollen», sagt er auf Anfrage. Die Schneemassen seien sehr eindrücklich, Angst habe er aber keine. Die Zeit vertreiben sich die Gäste jetzt mit Jassen.

Wie Zermatt Tourismus mitteilt, herrscht für die Menschen im Dorf keine Gefahr. Trotzdem: «Gäste und Einheimische werden gebeten, sich nur entweder innerhalb von Gebäuden oder im Dorfzentrum aufzuhalten», heisst es auf dem Wetter-Liverticker auf dem Gemeindeportal.

#snowedin #trappedinzermatt #snowwheretogo

Ein Beitrag geteilt von Britta (@britttaaaaaa) am

(hal)

Erstellt: 22.01.2018, 12:04 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home 10 günstige Wintergerichte

Mamablog Wutanfälle sind so ... gesund

Die Welt in Bildern

Keine Berührungsängste: In der Dinosaurierfabrik von Zigong in China wird ein voll beweglicher Dinosaurier hergerichtet. China produziert 85% aller Dinosaurier weltweit. (13. November 2019).
(Bild: Lintao Zhang/Getty Images) Mehr...