Zum Hauptinhalt springen

«Wir leben. Nur das zählt»

Ein Unwetter verwüstete Villiers. Das Dorf liegt direkt hinter dem Röstigraben – der Vorfall geht in der Deutschschweiz völlig unter.

In Villiers trat der Seyon über die Ufer. (Video: Leserreporter 20 Minuten)

Den Hund hat Patricia Jacot am Halsband aus dem Wasser gezerrt, der Tochter konnte sie nicht helfen. Die Einwohnerin von Villiers sitzt vor ihrem Haus, die Tür steht offen, drinnen: Verwüstung. Schlamm, Dreck, Unheil. «Zehn Minuten dauerte es, und ich hatte das Wasser an meiner Brust», sagt sie. So schnell kam die Flut. An den Hauswänden zieht sich eine schnurgerade Grenze zwischen Schmutz und Weiss, 1,50 Meter über Boden, auf Brusthöhe – der Wasserstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.