Zum Hauptinhalt springen

Wütender Nachbar mäht mit Bulldozer vier Häuser nieder

Ungewöhnliche Eskalation eines Nachbarschaftsstreits: Ein Mann zerstörte mit seinem Bulldozer seine ganze Umgebung. Tausende Haushalte waren vorübergehend vom Strom abgeschnitten.

Die Nachbarn sahen das Unglück kommen: Fernsehbild der zerstörten Umgebung. (10. Mai 2013)
Die Nachbarn sahen das Unglück kommen: Fernsehbild der zerstörten Umgebung. (10. Mai 2013)
Keystone

Nach einem Nachbarschaftsstreit platzte ihm der Kragen: Ein Mann im US-Bundesstaat Washington schmiss seinen Bulldozer an und mähte vier Häuser in einem Vorort von Port Angeles, nahe Seattle nieder. Auf seiner Fahrt zerstörte er von einem Auto bis zu Strommasten alles, was ihm in den Weg kam.

Nach US-Medienberichten vom Wochenende wurden durch die Amokfahrt Tausende Bewohner im Umkreis von rund 30 Kilometern vorübergehend vom Strom abgeschnitten. Verletzt wurde niemand.

Unklare Ursache

Der Mann sei nach der Tat am Freitag verhaftet worden, erklärte die Polizei. «Das übertrifft wirklich alles, was wir sonst gewohnt sind», sagte ein Beamter, Ron Peregrin, gegenüber lokalen Medien.

Doch Nachbarn hätten das Unglück vorhergesagt: «Wir haben alle gesagt, dass er eines Tages seinen Bulldozer rausholt und unsere Grundstücke niedermäht», zitierte der Sender Fox News eines der Opfer. Worum es in den Nachbarschaftsstreit ging, blieb zunächst unklar.

SDA/rbi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch