Zum Hauptinhalt springen

Zug blockierte Strecke Bern–Zürich

Bei einem Intercity sind während der Fahrt Probleme mit den Bremsen aufgetreten. Alle Passagiere mussten aussteigen.

Passagiere mussten in Hindelbank auf einen Ersatzzug umsteigen. Bild: Leser-Reporter 20 Minuten
Passagiere mussten in Hindelbank auf einen Ersatzzug umsteigen. Bild: Leser-Reporter 20 Minuten

Bei einem Intercity sind während der Fahrt Probleme mit den Bremsen aufgetreten. Der Zug blieb in Mattstetten BE stehen.

«Die Passagiere mussten in Hindelbank BE auf einen Ersatzzug umsteigen», sagte SBB-Sprecher Reto Schärli auf Anfrage von Redaktion Tamedia. Für die Passagiere habe keine Gefahr bestanden.

Der Lokführer habe auf der Fahrt bremsen müssen, worauf sich die Bremsen nicht mehr lösten. «Warum es zum Defekt kam, wird nun untersucht», sagt Schärli. Der Zug war auf dem Weg von Brig nach Romanshorn. In der Hauptverkehrszeit war er sehr gut ausgelastet.

Karte: SBB Railinfo
Karte: SBB Railinfo

Laut den SBB konnte die Störung nach 20 Uhr behoben werden. Reisende mussten noch bis vor 22 Uhr mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen rechnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch