Zum Hauptinhalt springen

Zugsausfälle zwischen Basel und Olten

Die Strecke Basel-Olten kann wegen einer Gleisbeschädigung nur beschränkt befahren werden. Es kommt zu Ausfällen und Verspätungen.

Ein Gleis ist beschädigt: Behinderungen auf der Strecke Basel-Olten. (Screenshot sbb.ch)
Ein Gleis ist beschädigt: Behinderungen auf der Strecke Basel-Olten. (Screenshot sbb.ch)

Eine beschädigte Weiche im SBB-Hauensteintunnel hat den Bahnverkehr auf der Strecke Basel-Olten bis kurz nach 13 Uhr beeinträchtigt. Es kam zu Zugsaufällen und Umleitungen.

Mit den Reparaturarbeiten an der beschädigten Weiche im Hauensteintunnel wurde um 8 Uhr begonnen, hiess es bei der SBB auf Anfrage. Der Schaden am Gleis auf der wichtigen Linie Basel-Olten hatte grosse Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Mehrere InterRegio- und ICN-Züge fielen seit dem frühen Morgen zwischen Basel und Olten aus. Dazu gehörten die Züge auf den Verbindungen Basel-Luzern-Lugano (ICN), Basel-Luzern-Locarno (IR) sowie Basel-Olten-Luzern (IR).

Die IC-Züge Basel-Bern-Interlaken Ost hatten ausserordentlich in Liestal und Sissach gehalten. Der TGV/IC zwischen Basel und Zürich wurde umgeleitet, womit die Reisezeit sich um fünf Minuten verlängerte.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch