Zum Hauptinhalt springen

Zwei Mädchen von Zug erfasst– tot

Bei Memmingen in Deutschland sind am frühen Freitagabend zwei Mädchen bei einem Zugunfall getötet worden. Sie waren erst 14 und 16 Jahre alt.

Die Polizei schliesst einen gemeinsamen Selbstmord oder Fremdverschulden aus, wie es heisst. Der Lokomotivführer bemerkte den Zusammenstoss mit den beiden Teenagern zunächst nicht. Der Zug konnte jedoch am Bahnhof Buchloe angehalten werden. Die Bahnstrecke von Memmingen nach Lindau am Bodensee musste während zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch