Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tote in Spiez – Familienvater in Freiburg erschossen

In einer Liegenschaft im Kanton Bern wurden gestern zwei Tote entdeckt. Es handelt sich wohl um ein Gewaltverbrechen. Im Kanton Freiburg wurde ein Italiener erschossen, die mutmasslichen Täter sind flüchtig.

Vor der Garage erschossen: Das Haus des Familienvaters, der in Frasses getötet wurde. (12. Mai 2013)
Vor der Garage erschossen: Das Haus des Familienvaters, der in Frasses getötet wurde. (12. Mai 2013)
Keystone

In Spiez sind ein Mann und eine Frau am Samstagnachmittag in einer Liegenschaft tot aufgefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen muss von einem Gewaltverbrechen ausgegangen werden, wie die Kantonspolizei Bern in der Nacht auf Sonntag mitteilte.

Die beiden Personen waren am frühen Nachmittag gefunden worden. Die sofort ausgerückten Rettungskräfte hätten nur noch den Tod der Frau und des Mannes feststellen können, schreibt die Polizei. Zur Identität der beiden, dem Tathergang sowie einem möglichen Motiv wurden Ermittlungen eingeleitet.

Aus dem Auto gestiegen und erschossen

In Frasses im Kanton Freiburg ist am Samstag gegen Mitternacht ein Italiener erschossen worden. Die mutmasslichen Täter, zwei Männer, sind flüchtig, wie die Kantonspolizei Freiburg in der Nacht auf Sonntag mitteilte

Nach ersten Ermittlungen haben die Täter auf den Italiener geschossen, als sich dieser vor der Garage seines Hauses befand. Er war eben mit seiner Frau und den vier Kindern im Auto nach Hause gekommen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch