Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tote nach Brand in Ostschweizer Restaurant

Das Restaurant Sonne in Oberriet SG wurde von einem Feuer vernichtet. Eine Person rettete sich mit einem Sprung aus dem Haus.

Verheerendes Feuer in Oberriet SG: Das Restaurant Sonne brennt komplett aus. Es gibt zwei Tote. Video: Leser-Reporter

In Oberriet SG ist in der Nacht auf Sonntag das Restaurant Sonne in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Zwei Personen kamen ums Leben, zwei weitere wurden verletzt. Das Gebäude brannte kurz nach 3.20 Uhr vollständig aus, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Das Restaurant Sonne in Oberriet SG ist in der Nacht auf Sonntag komplett ausgebrannt.
Das Restaurant Sonne in Oberriet SG ist in der Nacht auf Sonntag komplett ausgebrannt.
Kantonspolizei St. Gallen
Am frühen Sonntagmorgen wurden im Innern zwei tote Personen gefunden.
Am frühen Sonntagmorgen wurden im Innern zwei tote Personen gefunden.
Kantonspolizei St. Gallen
Das Restaurant wurde erst vor kurzem wieder neu eröffnet.
Das Restaurant wurde erst vor kurzem wieder neu eröffnet.
Kantonspolizei St. Gallen
1 / 3

Zwei Menschen konnten gerettet werden. Polizeisprecher Hanspeter Krüsi zu 20 Minuten: «Eine Person sprang selber hinunter. Eine weitere konnte mit der Leiter in Sicherheit gebracht werden.» Beide mussten zur Kontrolle ins Spital. Krüsi sagt: «Es besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.»

Zwei Menschen kamen beim Feuer ums Leben. Video: Leser-Reporter

Das starke Feuer behinderte die Rettungskräfte extrem. «Man konnte nicht ins Objekt, auch nicht mit Atemschutzgeräten. Das Feuer brannte zu stark. Obwohl man wusste, dass sich wohl noch weitere Menschen im Gebäude befanden, musste man die Suche aufgeben.»

Keine Hinweise auf Brandstiftung

Gegen acht Uhr wurden zwei Personen im Innern des Gebäudes tot aufgefunden. Deren Identität ist noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäss könne es mehrere Tage dauern, bis klar sei, um wen es sich bei den Opfern handle, hiess es. Nun gilt es das Gebäude nach weiteren möglichen Opfern zu durchforsten. «Eine Liste des Einwohneramts zeigt, dass rund sieben Menschen im Gebäude wohnten. Es gibt allerdings Hinweise, dass Leute weg sind, ohne sich abzumelden. Diese müssen nun ermittelt werden.»

Die Ermittler untersuchen ob das Feuer im Zusammenhang mit weiteren Bränden in der Region steht. «Bei jedem Brand wird in alle Richtungen ermittelt. Im Moment gibt es allerdings keine Hinweise auf eine Brandstiftung», so Krüsi. Die Löscharbeiten seien abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat die Forensik der Kantonspolizei St. Gallen mit der Ermittlung der Brandursache beauftragt.

Übernommen von «20 Minuten», bearbeitet von Redaktion Tamedia.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch