Zum Hauptinhalt springen

Zwölf Tote nach Unwettern – Touristen sitzen in den Alpen fest

Herabstürzende Fassadenteile

Verheerende Unwetter: In Teilen Europas kamen mehrere Menschen ums Leben: Ein zerstörtes Boot bei Genua. (30. Oktober 2018)
Ein Mann schaut auf den Hafen in Rapallo bei Genua. (30. Oktober 2018)
Ein Auto wurde in Rom von einem Baum erdrückt. (30. Oktober 2018)
1 / 8

Kitesurfer stirbt bei Rimini

Kunstgegenstände beschädigt

Der weltberühmte Markusdom in Venedig wurde beschädigt. (30. Oktober 2018) Bild: Andrea Merola/AP

Dämme drohten zu brechen

Übernachtung in Zugwaggons

sda/apf/TA/NN