Wann ein Flirt zu weit geht

Helena Trachsel, Leiterin der Fachstelle für Gleichstellung des Kantons Zürich, klärt über sexuelle Belästigung auf. Und wie man sich schützt.

«Man muss sofort Stopp sagen»: Helena Trachsel im Interview. Video: Nicolas Fäs

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jede vierte Frau in der Schweiz wurde schon einmal sexuell belästigt – doch nur wenige Opfer reichen Anzeige ein.

Zeit für Aufklärung: Sehen Sie im Video, ab wann ein Flirt zur sexuellen Belästigung wird und wann er ein Fall fürs Gericht wird.

Erstellt: 13.02.2018, 18:30 Uhr

Artikel zum Thema

Belästiger kommen ­ungeschoren davon

SonntagsZeitung Jede vierte Frau in der Schweiz wurde schon einmal sexuell belästigt – doch nur wenige Opfer reichen Anzeige ein. Mehr...

Ford wirft Topmanager raus

Der US-Autobauer Ford trennt sich wegen «unangemessenen Verhaltens» vom Leiter des Nordamerika-Geschäfts, Raj Nair. Mehr...

Models werfen Testino sexuelle Belästigung vor

Nach der Film- trifft es nun auch die Modebranche: Fast 30 Männer melden sich öffentlich zu Wort und beschuldigen zwei Starfotografen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

H-A-L-L-O: Lufthansa testet den menschlichen Roboter «Josie Pepper» am Flughafen in München. (20. Februar 2018)
(Bild: REUTERS/Michaela Rehle) Mehr...