Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Folgen von Corona Zürcher ÖV fährt hoch – VBZ will Schutzmasken

Eine Maskenpflicht besteht nicht, aber die Trams gehen mit gutem Beispiel voran.

Wir empfehlen dringlich, in Stosszeiten eine Maske zu tragen.

Franz Kagerbauer, Direktor der Zürcher Verkehrsbetriebe

Minus 440 Millionen Franken

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Nora Martinek

    "Eine Maskenpflicht zur Benützung des ÖV besteht nicht." Stimmt, deswegen trägt beinahe niemand im ÖV eine Maske. Daran wird sich auch nichts ändern, solange die meisten Leute nur Masken kaufen können, die andere schützen, aber nicht den Träger selbst.

    "Wir setzen auf die Eigenverantwortung und Solidarität der Fahrgäste" Genau, deshalb wird es nicht funktionieren, denn die Schweiz ist kein solidarisches Land.

    "Ausserdem solle man, wenn möglich, nicht zu Stosszeiten per ÖV reisen." Ist das der Witz des Tages? Der ÖV, etwa in der Stadt Zürich, ist praktisch ständig überlastet, ausser vielleicht zu tiefer Nachtzeit.