Zum Hauptinhalt springen

Holländer besiegte Krebs und Gegner

Gold im olympischen Premierenrennen über 10 km ging an Maarten van der Weijden (27). Vor sieben Jahren musste er noch gegen den Krebs kämpfen, jetzt hat er die Gegner bezwungen.

2001 musste er gegen die Krebserkrankung ankämpfen, jetzt ist er Olympiasieger: Maarten van der Weijden.
2001 musste er gegen die Krebserkrankung ankämpfen, jetzt ist er Olympiasieger: Maarten van der Weijden.
Keystone

Der Holländer siegte im Schlussspurt eines Trios mit 1,5 Sekunden Vorsprung vor dem Briten David Davies. Der sechsmalige Weltmeister Thomas Lurz aus Deutschland verlor als Dritter zwei Sekunden.

Van der Weijden gewann im Mai an den Weltmeisterschaften in Sevilla Gold im 25-km-Rennen, über 10 km belegte er den 4. Platz.

2001 war beim Holländer aus Eindhoven Leukämie diagnostiziert worden. Nach überstandener Krankheit kam er zwei Jahre später stärker als zuvor zum Wettkampfsport zurück.

Der WM-Zweite Davies hatte während des ganzen Rennens das Tempo an der Spitze bestimmt. Einige hundert Meter vor Schluss besass der 23-jährige Brite rund fünf Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger, die die Lücke aber wieder zu schliessen vermochten. Davies verausgabte sich so stark, dass er auf dem Steg erschöpft liegen blieb und mit der Bahre abtransportiert werden musste.

si/mra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch