Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Auffrischung des Corona-SchutzesPfizer-Chef hält dritte Impfung für nötig

Der Konzernchef des Pharmaherstellers Pfizer, Albert Bourla, rechnet damit, dass eine dritte Impfung gegen das Coronavirus nötig sein wird. (Archivbild)

Biontech-Chef: Auffrischung alle 2 Jahre

Biontech-Gründerin Özlem Türeci und ihr Ehemann Ugur Sahin erhielten im März von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel das Bundesverdienstkreuz für die Entwicklung ihres Corona-Impfstoffs.

«Geimpfte könnten über Jahre vor einem schweren Verlauf geschützt sein, aber irgendwann nicht mehr vor einer leichten Erkrankung.»

Biontech-Chef Ugur Sahin

Moderna: Booster-Shot im Herbst

Moderna-CEO Stephane Bancel will künftig einen kombinierten Grippe-Covid-Impfstoff anbieten können. Dieser könnte auch für einen besseren Schutz vor der herkömmlichen Grippe sorgen.

Drosten erwartet längere Haltbarkeit

Schweiz hat schon weitere Impfdosen bestellt

Seniorinnen und Seniorinnen sowie Risikopersonen erhalten derzeit die Corona-Impfung. Für die zuerst Geimpften könnte es im Herbst bereits eine Auffrischungsdosis geben.

SDA/anf

88 Kommentare
Sortieren nach:
    Beat Kuster

    Dazu passt ganz ausgezeichnet die Schweizer Geld- und Geizstrategie, dass genesene Coronakranke nur noch einmal geimpft werden. Neoliberales Credo: Wir müssen sparen, koste es, was es wolle. Danke Aeschi Gössi, Vogt und Murer.

Mehr zum thema