Zum Hauptinhalt springen

Unmögliche BegegnungPinguin besucht Belugawal

Belugawale leben im Norden, Pinguine im Süden. In den USA treffen sie in einem Aquarium aufeinander.

Belugakalb Annik scheint fasziniert von Pinguin Wellington, der hin und her watschelt.
Video: Tamedia

Der Pinguin Wellington durfte diese Woche wieder das Shedd-Aquarium in Chicago erkunden, das aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen ist. Der Ausflug führte ihn dieses Mal zum Fenster, wo sich Belugawale versammelten. Darunter war auch das einjährige Kalb Annik.

Im Video ist zu sehen, wie Annik aufmerksam Wellington beobachtet, während er hin und her watschelt. Der Pinguin starrt zurück, und die beiden schauen sich mehrmals lange an.

Belugas sind auf der Nordhalbkugel heimisch. Da alle Pinguinarten ausschliesslich auf der Südhalbkugel vorkommen, würden sich die Tiere in der Natur nie begegnen. Die Exkursion war demnach für die Belugas genauso ungewohnt wie für die Vögel.

Das erste Mal Freigang für die Pinguine: Bereits vor zwei Wochen durften sie das Areal erkunden.
Video: Tamedia

(ajs/ap)