Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kopf des TagesPinochets Grossnichte wird Ministerin

Als ehemalige TV-Moderatorin und erzkonservative Lokalpolitikerin profilierte sich Macarena Santelices in Chile.

Sie hat sich nie von der Diktatur distanziert

Geschichtsklitterung ist weit verbreitet

Kampf für Menschenrechte als «Zirkus» bezeichnet

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Martin Twerenbold

    Ich war als Geschaeftsreisender oft in Chile, sowohl während als auch nach der Aera Pinochet. Was oft verschwiegen wird: Der General hatte und hat enorm grossen Support aus weiten Kreisen der Bevölkerung. Zugegeben, er musste zum Teil mit harten Methoden dem Krebsgeschwür des Kommunismus zu Leibe rücken, dafuer ist Chile nicht in einem Bürgerkrieg versunken wie Peru (Sendero Luminoso), Mexico (Zapatistas) und so weiter. Das weiss die dankbare Bevölkerung, und diese Hochachtung ist auch heute noch zu spüren.