Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-Demo in ZürichProtest ohne Schutzmasken, Ausschreitungen in der Nacht

Demonstration ohne Schutzmaske: Auf dem Zürcher Herlvetiaplatz haben sich am Samstag Kritiker der Pandemie-Massnahmen des Bundes versammelt.

Maskenpflicht nicht eingehalten

Polizeipräsenz am Helvetiaplatz: 50 Personen wurden kontrolliert und weggewiesen

Illegale Demo im Vorfeld aufgelöst

Nachspiel zur Kundgebung

tif

291 Kommentare
Sortieren nach:
    A. Vorburger

    Und wieder treffen sich rücksichtslose Ignoranten Verständnis für ihr Anliegen zu fordern, sind aber nicht mal bereit, die Auflagen zur Demo-Bewilligung einzuhalten.

    Und zur Belohnung werden sie mit Samthandschuhen angefasst, weil man offenbar Eskalationen befürchtet.

    Da drängt sich mir die Frage auf, was geschieht, wenn rücksichtsvollen Bürgern aufgrund der beschriebenen Gleichgültigkeit mal der Kragen platzt und sie solchen Querschlägern halt mal selber mit rabiateren Methoden die Pflicht zur Mitverantwortung klar machen...

    Und nein, bitte keine Hinweise auf Gesetzeslagen.

    Solange auch Querschlägern erlaubt ist, ihre gesetzliche Pflicht zu ignorieren, ist es vollkommen absurd zu erwarten, dass sich deren Opfer noch irgendwelchen Erwartungen an sie verpflichtet fühlen.

    Falls sie das trotzdem tun, ist das bestenfalls unverdientes Glück aufgrund eines Verantwortungsbewusstseins, das den Verursachern und Unterstützern des Übels offensichtlich abgeht.

    Und ja, es ist gut, dass der Gedanke, Renitenz könnte nicht nur von rücksichtslosen Ignoranten als Menschenrecht verstanden werden, verunsichert, denn genau dazu trägt diese beschriebene Ignoranz der Egoisten bei.

    Will man das so?