Zum Hauptinhalt springen

Film des LebensRasende Nostalgie

Für unseren Autor ist «Stand by Me» der beste Film aller Zeiten. Er kann gar nicht sagen, warum. Hier versucht er es dennoch.

Ewige Wahrheiten der Kindheit: Vier Provinzjungs suchen eine Leiche.
Ewige Wahrheiten der Kindheit: Vier Provinzjungs suchen eine Leiche.
Foto: United Archives/ Ullstein Bild

Irgendwann kamen der Redakteur und ich auf diesen einen Film zu sprechen. Ein, zwei Namen von Schauspielern waren schon gefallen, die wie Vorboten klangen, und dann fiel endlich auch der Titel: «Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers».

Was zufällig schien, war wohl zwangsläufig: Jede Konversation zwischen zwei Männern in ihren Vierzigern, die den Film kennen und lieben, muss früher oder später zu ihm führen. Denn er ist ja nichts weniger als ihre eigene, auf wunderbare Weise gemeinsame Geschichte, ihre Kindheit im Leinwandformat: Genau so war sie, Bild für Bild, Wort für Wort, Lachen für Lachen, Träne für Träne. Und wenn sie nicht so war, weil eine Hänselei des Schicksals das vereitelt hat, dann hätte sie genau so sein sollen. Dann haben wir sie uns so erträumt und tun es noch immer, in der wahnwitzigen Hoffnung, dass wir sie eines Tages doch erleben dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.