Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wahl fürs SP-PräsidiumRebellion gegen «verkopfte Bling-Bling-Linke» Meyer und Wermuth

Für Genfer SPler sind Cédric Wermuth und Mattea Meyer zu intellektuell. Im Oktober trifft die Parteibasis der SP Genf das Duo zu einem Hearing.

«Eine Kandidatur fürs Präsidium ist nicht komplett ausgeschlossen.»

Baptiste Hurni, Neuenburger SP-Nationalrat

Verkopfte «Bling-Bling-Linke»

«Die Parteileitung war gespalten, aber entschieden wurde nichts.»

Gérard Deshusses, Genfer SP-Präsident
Will keine Kandidatur um der Kandidatur willen führen: Der Neuenburger SP-Nationalrat Baptiste Hurni.
Überlegt sich eine Kandidatur fürs Vizepräsidium der SP Schweiz: Der Waadtländer Nationalrat Samuel Bendahan.
112 Kommentare
Sortieren nach:
    Andreas Bollner

    SP = Arbeiterpartei. Haben Wermuth und Meyer je schon einmal gearbeitet? Das wäre mir bestimmt im Laufe ihrer Schwatz-Jahre aufgefallen.