Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stimm- und Wahlrecht für AusländerRegierung ist gegen das demokratische Vorhaben der Stadt

Das Stimm- und Wahlrecht für Ausländer ist ein Anliegen der Stadt, der Kanton hat wenig Gehör für die Idee.

Abfuhr für Stadtpräsidentin Corine Mauch

Umsetzung erfordert Volksabstimmung

ema/SDA

22 Kommentare
Sortieren nach:
    Charles Gloor

    Lasst doch soviele wie möglich wählen und abstimmen, und sogar sich wählen lassen...Viele Ausländer die bei uns sind, sind da um die Freiheit zu geniessen und sind vor Willkürstaaten und autoritären Staaten geflüchtet...Und werden unsere Verbotsparteien und Verbotspolitiker*innen sicher nicht unterstützen. Und finden bestimmt eine Grossstadt in der... alles reguliert, alles kontrolliert, alles moralisiert, in der die Autos verdrängt werden, in der sektiererisch denken, normales Denken ist...überhaupt nicht attraktiv.