Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Äthiopischer BürgerkriegRegierungschef Ahmed ruft alle Äthiopier zum «Dienst am Vaterland» auf

«Jetzt ist die Zeit, Patriotismus zu zeigen»: Abiy Ahmed, Ministerpräsident von Äthiopien.

Abiy Ahmed sieht laut Analysten nur noch den Krieg als Lösung, mit dem Ziel, die TPLF zu vernichten.

Verhärtete Fronten: Demonstration gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) in Addis Abeba.

Es gibt nur Verlierer

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Gion Saram

    Die meisten Bürgerkriege werden nach ein paar Jahrzehnten mittels Verhandlungen beendet, von daher gesehen gibt es eigentlich keinen guten Grund zuerst 25 Jahre lang Krieg zu führen, Herr Abiy Ahmed. Und selbst wenn wie in Sri Lanka, der Friede nach dem Bürgerkrieg durch einen totalen Sieg der einen Seite über die andere Seite errungen wird, ist das meistens dann doch keine stabile Grundlage für Friede, Wachstum und Wohlstand. Deshalb Friedensverhandlungen immer und jederzeit die bessere Lösung, fragt sich bloss ob die amharische Sprache und die Sprache der Tigray einen Ausdruck für das Wort "Kompromiss" haben?