Zum Hauptinhalt springen

Fast rund um die Uhr verwöhnt

In den Luxushotels Ermitage und Beatus im Berner Oberland ist ungewöhnlich vieles im Zimmerpreis inbegriffen. Nur weiss das kaum jemand.

«Top-Infrastruktur»: Solbad im Hotel Beatus. Foto: Holidaycheck.ch
«Top-Infrastruktur»: Solbad im Hotel Beatus. Foto: Holidaycheck.ch

Für einen Moment habe es ihm die Sprache verschlagen, sagt Laurenz Schmid. «Der Schock war gross.» Der 66-jährige Hotelprofi erinnert sich an den 15. Januar, als die Nationalbank den Wechselkurs des Frankens freigab, «und unsere Hotels für Gäste aus dem Euroraum auf einen Schlag 15 bis 20 Prozent teurer wurden». Vollblut-Hotelier Schmid und sein Compagnon Heiner Lutz hätte der überraschende Entscheid der Nationalbank eigentlich kaltlassen müssen: Sie hatten am 1. November 2014 ihre beiden Luxushotels Ermitage in Schönried BE und Beatus in Merligen am Thunersee an Lutz’ Bruder Jürg und dessen Söhne Ambros und Julian verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.