Zum Hauptinhalt springen

Dreimal um die Welt

Wie ist es, wenn der Lebenstraum Weltreise wahr wird? Drei Schweizer Paare erzählen.

Abbrechen kam nicht infrage: Nicole, Kevin und Roy in Sambia. Foto: PD
Abbrechen kam nicht infrage: Nicole, Kevin und Roy in Sambia. Foto: PD

Abfahrt zu zweit, Heimkehr zu drittRoute 1: Nicole Schreiter und Roy Flynn sind nicht nur um die Welt gefahren: Sie haben auf der Reise auch eine Familie gegründet.

Was Mut erforderte? Nicht die unerwartete Schwangerschaft, von der sie in Indien erfuhr. Auch nicht die Entscheidung, mit dem Neugeborenen weiterzureisen. «Pakistan brauchte Mut», sagt Nicole Schreiter ernst. Sie war bereits sechs Monate mit ihrem Freund auf Weltreise. Im Toyota Land Cruiser auf der Seidenstrasse, gerade hatten sie in der Mongolei über 200 Meter hohe «Monsterdünen» bestiegen. Pakistan war ihr nächstes Ziel – und je näher es rückte, umso mehr nahm ihre Angst zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.