Eine Insel darf es schon sein

Tropisch oder arktisch, kahl oder grün, bewohnt oder nicht: Inseln stehen auf der ganzen Welt sowie für alle Ansprüche und Budgets zum Verkauf.

Ligpo Island gehört zu den Philippinen. Foto: Flickr.com

Ligpo Island gehört zu den Philippinen. Foto: Flickr.com

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wem steigende Hauspreise und der zunehmende Dichtestress in den Städten auf den Geist gehen, könnte auf die Idee kommen, es vielen Prominenten gleichzutun und eine Privatinsel zu kaufen.

Vor allem die Bahamas haben es den Reichen und Schönen angetan: Der Zauberer David Copperfield und die Filmstars Johnny Depp, Eddie Murphy und Nicholas Cage besitzen dort eigene Eilande. Wer in ihre Nachbarschaft ziehen möchte, kann beispielsweise für 62 Millionen Dollar die Insel Spectabilis erwerben. Der Inseltraum ist rund zwei Quadratkilometer gross, besitzt ein Dutzend unberührte Sandstrände und sanfte Hügel. Doch man muss nicht Milliardär sein, um sich für eine Robinsonade zu entscheiden.

Shore Island, Clare County, Irland

Für den Preis dieser Insel gäbe es in Zürich noch nicht einmal ein Häuschen: 920‘000 US-Dollar kostet Shore Island in der Mündung des Flusses Shannon in Irland. Man ist hier abgeschieden, aber nicht abgeschnitten: Das Festland ist nur 800 Meter entfernt, der internationale Flughafen Shannon fünfeinhalb Kilometer und die Stadt Limerick nicht viel weiter. Der Käufer bekommt eine 12 Hektar grosse Grünfläche, auf der ganzjährig das Vieh weidet und wo die Mauern eines alten Hauses und diverse Ruinen stehen.

12 Hektar gros und fast eine Million teuer: Die Shore Island in Irland. Foto: privateislands.com

Yacht Club Island, Lake of the Woods, Ontario, Kanada

Der Lake oft the Woods in Ontario etwa ist fast zehnmal so gross wie der Bodensee. Unweit seines Ufers befindet sich die 8000 m2 grosse Privatinsel Yacht Club Island mit mehreren Aussichts- und Sonnendecks, einer kleinen Sandbucht und einem renovierten Cottage mit drei Schlafzimmern mitten in den Bäumen. Die Insel steht für 1,13 Mio US-Dollar zum Verkauf. Sie ist mit dem Boot bequem von nahe gelegenen Yachthäfen erreichbar, im Winter über eine Eisstrasse.

Ligpo Island, Batangas Province, Philippinen

Das ist ein aus dem Meer ragender Felsbrocken mit einer prächtigen Villa mit vier Schlafzimmern, alle mit eigenem Bad, und einem Meerwasser-Pool. 2.8 Millionen Dollar soll die 4000 Quadratmeter grosse Insel in der Provinz Batangas kosten. Mit Strom wird sie vom nahen Festland versorgt, nur sieben Bootsminuten entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die historische Stadt Taal und Manila ist in nur zwei Autostunden erreichbar. Die Insel wird für 999 Jahre verpachtet, so dass sie auch Nicht-Filipinos erwerben können.

Île Valiha, Madagaskar, Afrika

Wassertemperatur 22 bis 28 Grad; 330 Tage Sonnenschein. Für 4.5 Millionen Dollar kann man sich hier so etwas wie das Paradies erstehen: Die knapp vier Quadratkilometer grosse Insel nordwestlich von Madagaskar im Indischen Ozean besitzt weisse Sand- und schwarze Kieselstrände, einen Mangrovensumpf und eine kristallklare Lagune. Zudem ist die Insel üppig mit Bäumen überwuchert. Im Meer sind zahllose Korallenarten, wirbellose Tiere und Fische zu sehen, vor allem im Juli und August auch Buckelwale. Schildkröten legen ihre Eier an einem der Strände ab. Zwei Süsswasserseen und ein Wasserfall spenden Kühle und stellen die Wasserversorgung sicher. Eine Landebahn für kleinere Flugzeuge könnte gebaut werden. Die bisherigen Eigentümer suchen Investoren, um die Insel touristisch zu entwickeln.

Sonnenschein pur: Île Valiha in Madagaskar. Foto: ilve-valiha.com

Young Island Resort, St. Vincent, Karibik

Auf der 5 Hektar grossen Insel Young, der Hauptinsel des Karibikstaates St. Vincent direkt vorgelagert, befindet sich das gleichnamige Hochzeits-, Flitterwochen- und Familien-Luxusresort. Für 10 Millionen Dollar sind das Resort und die gesamte Insel mit ihrer Hügellandschaft, umgeben von einem weissen Sandstrand, zu haben. 29 über die Insel verstreute Gästehäuser mit Meerblick, ein Spa, ein Tennisplatz, eine Bar im Meer und zwei Restaurants gehören dazu. Es gäbe genug Platz für die Weiterentwicklung des Anwesens. Weltklasse-Segeln auf den Grenadinen liegt vor der Haustür. St. Vincent ist durch Direktflüge mit Miami, New York und Toronto verbunden.

Keraamithaa Island, Malediven

Wie wäre es, eine Insel auf den Malediven zu kaufen, statt dort nur Ferien zu machen? Für 10.8 Millionen Dollar lässt sich die Idee realisieren: Die Insel Keraamithaa im Gaafu Dhaalu Atoll, eine gute Flugstunde südlich der Haupstadt Malé, ist auf dem Markt. Sie ist knapp 42 Hektar gross, besitzt dichte Vegetation, eine riesige Lagune und Sandstrände, umgeben von einem Korallenriff. Hier liesse sich ein Luxusresort verwirklichen oder eine opulente Privatresidenz. Baugenehmigungen und Pläne, Landvermessung, Umweltverträglichkeitsprüfung, eine Genehmigung zum Ausbaggern und für den Bau von Hafen und Anlegestelle sowie eine Quote für ausländische Arbeitnehmer sind im Kaufpreis bereits enthalten. Vielleicht dauert es ja noch ein paar Jahre, bis die Malediven vom Ozean überspült werden. Sieht aus wie das Hintergrundbild auf einem Windows-Computer: Keraamithaa Island. Foto: PD

Isola Santa Maria, Sizilien, Italien

Die Insel Santa Maria, 11.5 Hektar gross, befindet sich zwischen Trapani und Marsala auf Sizilien. Sie ist sehr leicht erreichbar, denn der Inlandsflughafen Vicenzo Florio, der regelmässig aus Rom bedient wird, befindet sich in der Nähe, und die Überfahrt im Motorboot dauert nur eine Viertelstunde. Auf der Insel stehen ein renovationsbedürftiges Herrenhaus aus der Belle Époque und eine Kapelle aus dem 16. Jahrhundert. Die Olivenbäume geben etwa 1500 Liter Öl pro Jahr her. Mit 17 Millionen Euro übernimmt man hier die Herrschaft.

Die grössten Anbieter von Privatinseln sind die Firma Private Islands Inc. in Kanada (privateislandsonline.com) und Farhard Vladi in Deutschland (vladi-private-islands.de), der im Jahr rund 40 Inseln verkauft.

Erstellt: 12.02.2020, 14:35 Uhr

Artikel zum Thema

Ronaldo und die Magie der Insel

Unmöglich, Madeira auf den Superfussballer zu reduzieren. Seine Heimat punktet mit jeder Menge ­Besonderheiten – in der Natur, im Glas und auf dem Teller. Mehr...

Erwachen aus dem Inseltraum

Video Die Malediven leiden unter den Folgen des Klimawandels, aber auch des Tourismus. Wie das aussieht. Mehr...

Neustart im Inselparadies

Auf Koh Samui im Golf von Thailand kann man weit mehr als wellnessen: Ferien hier sind ein Gesamterneuerungsprogramm. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...