Zum Hauptinhalt springen

Nicht mehr kreuz und quer

Der Umweltschutz ist jetzt auch auf hoher See angekommen. Kreuzfahrtdampfer wie Mein Schiff 3 punkten mit besser geplanten Routen und innovativer Technologie.

Die Mein Schiff 3 (rechts) macht Station im Hafen vor Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Atlantikinsel Madeira. Foto: Matt Observe
Die Mein Schiff 3 (rechts) macht Station im Hafen vor Funchal, der Hauptstadt der portugiesischen Atlantikinsel Madeira. Foto: Matt Observe

Hinter der Glasfront der Diamant-Bar auf Deck 5 funkeln die Lichter von Las Palmas auf Gran Canaria. Als der Kreuzfahrtriese Mein Schiff 3 um 21 Uhr den Hafen verlässt, ist es stockfinster. Doch wahrscheinlich wären auch bei Tageslicht keine schwarzen Rauchwolken zu sehen. Denn Mein Schiff 3 verfügt über eine moderne umweltschonende Schiffstechnik: vom Abgasreinigungssystem bis zur Abwasseraufbereitungs- und Abfallentsorgungsanlage. Massnahmen wie eine hocheffiziente Klimaanlage, die Nutzung der Abwärme, innovative Lichtsysteme und ein optimierter Rumpf «sparen täglich 30 Prozent Treibstoff ein im Vergleich zu anderen Schiffen dieser Klasse», sagt Lucienne Damm von TUI Cruises. Sie ist die erste Umweltmanagerin bei dem Kreuzfahrtunternehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.