Zum Hauptinhalt springen

Teuflisch schönes Ferienparadies

Mittelalterliche Ortschaften, verträumtes Hinterland, traumhafte Strände: Die kroatische Halbinsel Istrien bietet alles, was der Reiseführer verspricht.

Malerisches Städtchen mit bewegter Vergangenheit: Rovinj an der Westküste der kroatischen Halbinsel Istrien. Foto: Keystone
Malerisches Städtchen mit bewegter Vergangenheit: Rovinj an der Westküste der kroatischen Halbinsel Istrien. Foto: Keystone

Das Fegefeuer der Ferien lässt keine Untätigkeit aufkommen. Rein ins Wasser, raus aus dem Wasser. Badetuch ausbreiten, UV-Schutz verteilen, Sonnenbrille putzen, nach Lektüre kramen. Puh, und das alles bei 30 Grad im Schatten! Im wie vielten Kreis der danteschen Hölle wir wohl gerade schmoren?

Der italienische Dichter Dante Ali­ghieri hätte das sicher genau verorten können, hat er doch hier in Istrien an einem der wichtigsten Werke der Weltliteratur gearbeitet: «Die Göttliche Komödie». Im Epos schildert er eine Reise durchs Jenseits und lässt dabei keine Todsünde ungesühnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.