Wo Sie in Bangkok am besten essen

Restaurant, Marktplatz oder Strassenküche: Von thailändischer Haute Cuisine bis zum Streetfood-Erlebnis.

Attraktion der Bangkoker Foodszene: Das 80/20 in der Altstadt. Foto: PD

Attraktion der Bangkoker Foodszene: Das 80/20 in der Altstadt. Foto: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Alle hier aufgeführten Restaurants und Märkte sind unter derselben Schreibweise auf Google Maps zu finden. Die App gibt nicht nur an, wo Lokale und Märkte zu finden sind. Sie kann auch den Weg dahin anzeigen – zu Fuss, mit dem Auto oder dem öffentlichen Verkehr. Selbst im unübersichtlichen Busnetz Bangkoks ist sie fast immer ein zuverlässiger Führer. Die App gibt an, wo die nächste Haltestelle ist und wo man umsteigen muss.

Nahm
Das mit Abstand beste thailändische Restaurant Bangkoks. Der Gründer David Thompson hat die thailändische Küche jahrzehntelang erforscht und mit «Thai Food» die Bibel der thailändischen Kochbücher verfasst (die deutschsprachige Ausgabe ist leider vergriffen). Die Gerichte von Chefkoch Prin Polsuk und seinem 24-köpfigen Team sind perfekt. Wer sich auf authentische Küche einlassen will, bestellt abends das grosse Tasting-Menü. Das Gerücht geht um, Thompson verlängere den Vertrag mit dem Como Metropolitan Hotel nicht und wolle das Restaurant anderswo in der Stadt eröffnen. Nahm, Como Metropolitan Hotel, 27 South Sathorn Road, Mo-Fr 12.00–2.00 Uhr und Mo–So 16.30–22.15 Uhr (letzte Bestellung), teuer.

Bo.lan
Bo und Dylan sind Pioniere in Bangkok: Sie setzten als erste auf ein authentisches, thailändisches Gourmetlokal. Sie arbeiten ausschliesslich mit Bio-Produkten und Zutaten von Bauern und Produzenten, die sie kennen. Ihre Küche ist weniger raffiniert als diejenige im Nahm, ihre Gerichte sind archaischer und lassen die Geschmäcker direkter zu. Bo.lan, Sukhumvit 53, Di-So 18.00–22.30, Sa und So 12.00–14.30, teuer.

Gaggan Seit drei Jahren führt Gaggan die San-Pellegrino-Liste der 50 besten Restaurants Asiens an. Der indische Starkoch bietet in seinem zwölfplätzigen Foodlab zwei Mal pro Abend ein 25-gängiges Menü an. Im restlichen Restaurant kann man aus der Karte bestellen. In der Hauptsaison ist Gaggan bis auf drei Monate hinaus ausgebucht. Gaggan, 68/1 Soi Langsuan, Ploenchit Road, Mo–So 18.00–23.00, teuer.

Gaa
Die Inderin Garima Aurora war Sous-Chefin bei Gaggan und arbeitete zuvor drei Jahre im Noma in Stockholm. Seit vergangenem Frühling setzt sie das Konzept der nordischen Küche mit viel Erfolg in Bangkok um. Ihre Gerichte sind schlicht, reduziert und wundervoll. Gaa gilt als die aufsehenerregendste Restauranteröffnung in diesem Jahr. Gaa, 68/4, Soi Langsuan, Ploentchit Road, Mo–So 18.00–23.00, mittel bis teuer.

Sühring
Die Zwillingbrüder Thomas und Matthias Sühring erneuern die Deutsche Küche in Bangkok und servieren Interpretationen von Klassikern wie Curry-Wurst, Brotzeit oder Toast Hawaii. Damit haben sie auch in ihrer Heimat für viel Aufsehen gesorgt – jede grosse Zeitung hat gross über sie berichtet. Wie bei Gaa ist Gaggan auch bei den Sührings Investor.

80/20
Das Lokal in der Altstadt ist eine der neuen und grossen Attraktionen in der Bangkoker Foodszene. Die Betreiber reinterpretieren die thailändische Küche auf kreative Weise und setzen ebenso auf traditionelle wie moderne Kochtechniken. 80/20, 1052-1054 Charoen Krung Rd., Mi–Mo 18–24 Uhr, mittelpreisig.

Err Err ist das zweite Restaurant von Bo und Dylan vom Bo.lan. Die Gerichte sind einfacher, doch erhält der Gast hier auch Speisen, die sonst kaum wo zubereitet werden, wie zum Beispiel getoastete und gewürzte Wassermelonenkerne oder die frittierte Haut eines ganzen Poulets. Viele Gerichte sind eine Interpretation von Street Food auf einem höheren Level. Sehr empfehlenswert. Err, 394/35 Maharaj Rd., Di–Do 10.00–22.00 Uhr, mittelpreisig.

100 Mahaseth
Erst seit Anfang September offen, bei den Foodies in Bangkok aber heiss im Gespräch. Köche aus dem Isaan-Gebiet verarbeiten alle Teile der Tiere, wie sie es zu Hause gelernt haben – inklusive Kutteln, Schweinehirn oder gegrilltem Schweineherz mit Aorta. 100 Mahaseth, 100 Mahaseth Rd., täglich von 18–23 Uhr, mittelpreisig.

Khua Kling & Pak Sod
Beste südthailändische Küche – vom ultrascharfen Khua Kling Curry bis hin zum samtig-süssen Salat mit Blättern eines Baumes aus Südthailand und Eiern. Das Restaurant war lange Zeit ein Geheimtipp, hier verkehrten und verkehren auch die Chefköche der bekannten Restaurants. Nun eröffnet die Besitzerin bereits die vierte Filiale. Das ursprüngliche Restaurant: Khua Kling & Pak Sod, 98/1 Thonglor Soi 5, täglich von 11.30–14.30 und 17.30–21.30 Uhr, mittelpreisig.

Jack’s Bar Eine kleine, einfache und relaxte Bar direkt am Chao-Phraya-Fluss, inmitten von 5-Sterne-Hotels. Einfache, aber gute Thaiküche und kaltes Bier. Hier hängen oft Köche aus verschiedenen Restaurants nach der Arbeit ab. Jack’s Bar, beim Shangri-La-Hotel weiter die Strasse bis zum Fluss hinunter, täglich von 12.00–2.00 Uhr, günstig.

Soei
Weg von Touristenpfaden bietet das Restaurant eine immense Karte. Teils mit Spezialitäten, die man sonst nirgends erhält – zum Beispiel frittierte Makrelen-Köpfe. Die muss man telefonisch vorbestellen, so begehrt sind sie. Der Besitzer P’Soei spielte früher Fussball, Basketball und Rugby. Nach Rugby-Spielen bekochte er jeweils seine Mannschaft – es war der Anfang seiner Karriere als Koch. Soei, Phibun Watthana 6 Alley, So–Fr von 10.00–21.30 Uhr, günstig bis mittelpreisig.

Ran Gaeng Pa Sriyan Beste Dschungel-Currys mit Zutaten wie Frosch oder ein Gericht mit Schnecken im Lokal, das seit 40 Jahren besteht und in dritter Generation geführt wird. Die Reise in der Norden der Stadt lohnt sich. Der Zoo ist in der Nähe, die Besuche lassen sich gut verbinden. Ran Gaeng Pa Sriyan, 954/2 Thanon Nakhon Chai Si, Mo–Sa 10.00 bis 21.00 Uhr, günstig.

Krua Apsorn
Die Besitzerin der kleinen Restaurantkette hat auch für Mitglieder der königlichen Familie gekocht. Einfache Restaurants mit sehr gutem Essen aus Süd- und Zentralthailand. Ursprüngliches Restaurant: Krua Apsorn, Samsen Rd., Mo–Sa 10.30–19.30. Uhr.

Mr. Lek by Jok Pochana
Jok mit seinen chinesischen Wurzeln ist eine Institution in der Gegend der Khao San Road und hebt sich mit Gerichten wie der Ente mit frittiertem Holy Basil vom Rest der weitherum eintönigen und billigen Strassenrestaurants ab. Heute führt sein immer gut gelaunter Sohn Lek die Küche. Jok Pachana, 96-98 Soi Samsen 2, Mo-Sa 18-24 Uhr, günstig.

Jay Fai
Die 70-jährige Jay Fai ist eine Legende und ein beliebtes Foto- und Filmsujet: Sie steht mit Wollstrickmütze und Töffbrille am feurigen Wok. Ihre Gerichte sind zwar gut, aber extrem teuer – die Omelette mit Krabbenfleisch kostet fast 25 Franken. Sie gilt als eine Kandidatin für einen Michelin-Stern. Jay Fai, 327 Maha Chai Rd., Mo-Sa 15.00-1.30 Uhr. Verhältnismässig teuer.

Lueng Pha Pad Thai Gleich neben Jay Fai liegt das Restaurant Lueng Pha Pad Thai – ebenfalls ein äusserst prominentes Lokal, das seit Jahrzehnten in fast allen Reiseführern aufgeführt wird. Bekannt für Pad Thai, eines der beliebtesten thailändischen Gerichte – ausserhalb Thailands. Lueng Pha Pad Thai, 315/1 Maha Chai Rd., 10.00–24.00 Uhr, günstig.

Jae Oh
Hier trifft sich das junge Bangkok spätabends, um mit Bier ein paar Kleinigkeiten aus der riesigen Karte zu essen – zum Beispiel gekochte Entenzungen. Anstehen muss man immer im Lokal, das seit über 40 Jahre besteht. Die Suppe Mama Tom Yum Seafood ist eines der meistveröffentlichten Gerichte Bangkoks auf Instagram. Jae Oh, 113 Soi Charat Mueang, 17.00–2.00 Uhr, günstig.

Rung Rueng Pork Noodles
Kleine Garküche für exzellente Nudelsuppen mit Schweinefleisch an zentraler Lage. Das halb offene Lokal ist nur auf Thailändisch angeschrieben. Rung Rueng Pork Noodles, 10/3 Sukhumvit Soi 26, Mo–Fr 8.30–16.30 Uhr, sehr günstig.

Sei Duck Noodles
Gäste kommen aus ganz Bangkok, um hier die Nudelsuppe mit Ente zu essen. Das Lokal ist nur auf Thailändisch angeschrieben (im Internet auch unter Sia und Xia Duck Noodles zu finden). Xia Duck Noodles, 2856 Rama IV Road, täglich von 19.30–24.00 Uhr, sehr günstig.

T & K Seafood
Mitten im Chinatown serviert T & K Seafood abends unter freiem Himmel Fische, Krevetten und vieles mehr aus dem Meer. Gute Küche und ein grosses Spektakel. T & K Seafood, 49-51 Phadung Dao Rd., täglich 17.00–2.00 Uhr, mittelpreisig.

Klong Toey Market
Der grösste Markt für Fleisch, Gemüse, Früchte und Fisch in Bangkok. Die Gerüche vor allem beim Geflügel und beim Fisch können für westliche Besucher eine Herausforderung sein. Klong Toey Market, Rama IV Rd., teilweise 24 Stunden offen, ­Besuche am frühen Morgen empfohlen.

Or Tor Kor Market
Der schönste Markt für Früchte, Gemüse, Fisch und Fleisch in Bangkok. Mit vielen sehr guten Garküchen. Gleich neben dem Chatuchak Market, im Gegensatz zu diesem aber täglich offen. Or Tor Kor Market, 101 Thanon Kampheng Phet, täglich von 8.00–18.00 Uhr.

Thewet Market
Ein kleiner, schöner Markt, wie es sie in Bangkok überall gibt. Vor allem für die lokale Bevölkerung. Thewet Market, täglich von 5.00–17.00 Uhr.

Geschirr und Kochtöpfe
Der Laden Laemsinthai verkauft von Wok über Plastikgeschirr, Kochmesser und Blechkannen alles für die thailändische Küche. Gleich daneben hats noch mehrere gleiche Geschäfte. 77 Chakkrawat Rd., Mo–Sa 8.00–18.00 Uhr.

Japanische Messer
Der Thailänder und ehemalige Koch Sam importiert und verkauft als Cutboy japanische Kochmesser – auch an viele Spitzenköche in Bangkok. Cutboy, Sukhumvit Rd., Soi 38., Di–Sa 10.00–20.00 Uhr.

Messingschalen und -woks
Alles, was hier verkauft wird, ist aus Messing: Schalen, Woks, Mörser, Serviertabletts. Bangkok Brass, 188/1 Charan Sanitwong Rd, Mo–Sa 9.00–18.00 Uhr.

(SonntagsZeitung)

Erstellt: 09.11.2017, 15:04 Uhr

Artikel zum Thema

Wo Sie in Bangkok am besten essen

Restaurant, Marktplatz oder Strassenküche: Von thailändischer Haute Cuisine bis zum Streetfood-Erlebnis. Mehr...

Bangkoks Aufholjagd

SonntagsZeitung Die Gastronomie der thailändischen Hauptstadt ist auf bestem Weg zum Gourmet-Thron. Dank junger, kreativer Köche, die das kulinarische Erbe neu interpretieren. Mehr...

Schlangen auf dem «goldenen Land»

Bangkoks neuer Flughafen platz aus allen Nähten. Er soll zu einem der grössten Airports der Welt ausgebaut werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Tingler Brutal kreativ

Private View Die Diebe und die Nacht

Die Welt in Bildern

Hauslieferung: Der Weihnachtsbaum wird direkt zur First Lady Melania Trump und ihrem Sohn Barron Trump ins Weisse Haus geliefert. (20.November 2017)
(Bild: Carlos Barria) Mehr...