6 Glamping-Tipps von luxuriös bis naturnah

Der Trend zum glamourösen Camping hält an. Diese Empfehlungen im In- und Ausland taugen für Familienferien und Romantik-Trips.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Outdoor-Branche boomt, Micro-Abenteuer sind extrem angesagt und die Sehnsucht nach echten Naturerlebnissen gross. Aber statt die Ferien mit dem mühseligem Aufbau eines Zeltes oder dem Kauf eines teuren Wohnmobils zu beginnen, mieten immer mehr Reisende eine fertig eingerichtete Unterkunft auf dem Campingplatz oder mitten in der Natur – ein luxuriös ausgestattetes Hauszelt oder eine komfortable Blockhütte.

Glamping – die Wortschöpfung aus Glamour und Camping – ist ein weltweiter Trend, der längst auch die Schweiz erreicht hat. Hierzulande zeigt sich, was Glamping auch sein kann: ein Naturerlebnis mit Komfort und Originalität. Auf den Plätzen von TCS Camping, dem grössten Campingplatzbetreiber der Schweiz, überrascht die Auswahl an kreativen Alternativen: da gibt es zum Beispiel Zelte auf Stelzen, Tipis, Schlafröhren und Safarizelte, aber auch nostalgische Zirkuswagen oder kleine Chalets mit eigener Küche und Bad. Zum Angebot gehören auch Pods: Iglu-ähnliche Holzhüten, die für zwei bis vier Personen mit unterschiedlicher Ausstattung konzipiert sind. Oder sogenannte Airlodges – doppelstöckige Zelte mit vier Schlafplätzen plus Küche, Bad und Terrasse.

Pop-Up-Glamping auf der Alp Plaun

«Uns fällt auf, dass sich wieder mehr junge Familien aber auch Paare, zusätzlich angetrieben durch die intensiv geführte Klimadiskussion, für nahe gelegene Reiseziele in der Natur entscheiden», sagt Oliver Grützner, Leiter Tourismus und Freizeit beim TCS. «Da viele von ihnen auch in der Natur nicht auf Komfort verzichten wollen, sind die Glamping-Unterkünfte ein ideales Angebot und erfreuen sich grosser Nachfrage.»

Oliver Grützner kündigt an, weiter in den sehr erfolgreichen Glamping-Bereich zu investieren: «Für Anfang Juli ist die Eröffnung eines Pop-Up-Glamping-Dorfs auf der Alp Plaun oberhalb von Laax geplant». Die temporäre Installation wird 20 luxuriöse Schlaf- und zwei grosse Gemeinschaftszelte umfassen.

Dass es überall auf der Welt eine wachsende Auswahl an komfortablen, originellen und sehr naturnahen Glamping-Ideen gibt, zeigen folgende fünf Beispiele:

Bauernhofidylle in Cornwall

Die Betten sind schon gemacht, die Handtücher liegen bereit und die Kühe von Familie Dennis freuen sich auf einen Besuch von kleinen Gästen. Auf dem Bauernhof von Looe Collection in der Grafschaft Cornwall im Südwesten Englands ist immer etwas los: Genau die richtige Umgebung für Familienferien mit kleinen Kindern, die in den bestens ausgestatteten Glamping-Unterkünften mit eigener Dusche und WC genügend Platz und Freiraum finden.

Von der Terrasse aus können Eltern die Minis sicher im Auge behalten und trotzdem relaxen. Auch für die grösseren Kinder wird einiges geboten: Ausflüge mit dem Boot, Spiele am Strand oder auch ein Aquapark liegt ganz in der Nähe. Die Luxus Lodge Zelte für bis zu sechs Personen sind dazu mit gemütlichen Betten in vom Wohnraum abgetrennten Schlafbereichen eingerichtet. Und zum Kochen steht ein holzbefeuerter Ofen bereit. Für eine heimelige Beleuchtung sorgen Kerzen und Öllampen, denn Strom gibt es in den Luxuszelten bewusst nicht. www.wiesenbett.ch

In den Baumwipfeln schlafen im Périgord

Zelt oder Holzhütte? Die Unterkünfte auf Pfählen im Cahutte Village mit einer Hütte im Erdgeschoss und einem Obergeschoss mit echtem Zelttuch darüber, sind beides. Aussen gibt es eine Terrasse mit Sonnenschirm, Tisch und Stühlen, drinnen einen Wohnraum mit komplett eingerichteter Küche, in der ein Gasherd und ein Kühlschrank das Kochen leicht machen. Darüber liegen dann die Schlafplätze, so hoch, dass man in den Baumwipfeln träumt.

Die Hüttenzelte stehen in einem autofreien Feriendorf mit Schwimmbad mitten im Wald des Périgords im Südwesten Frankreichs. Die Natur entdecken können die Feriengäste bei einem kostenlosen Aktivprogramm, das von originellen Workshops bis zu Sportkursen für grosse und kleine Abenteuerfans reicht. www.europe.huttopia.com

Dalarna: Baden gehen im Camping-Anhänger

Er ist weder Zelt noch Hütte, dafür ein kleiner Camping-Anhänger, der an jedes Auto passt und sich im Wasser in ein Boot verwandelt: Der «Sealander» klingt nach einer verrückten Idee, ist aber eine klasse Ferienoption, die sich im südschwedischen Dalarna umsetzen lässt. Dort kann man den Sealander tageweise mieten, damit in der Natur übernachten und über die Seen Molnbyggen, Styrsjön oder Siljan gleiten.

Die innovative Amphibienkapsel für zwei Personen lässt sich ohne Bootsführerschein fahren. Dafür kann man das Dach öffnen, die Badeleiter ist Ehrensache und sogar eine kleine Küche und ein Grill sind mit an Bord. Am Abend lassen sich Bänke und Tisch zu einem Doppelbett zusammenklappen und das Glamping-Abenteuer ist perfekt. www.sealander.se

Sternenzelt im Oman

Der Sonnenuntergang kündigt sich an und taucht die Szenerie in ein bezauberndes Licht. Vor zwei Stunden sind die Gäste mit dem Jeep in Muscat gestartet. Angekommen in Wahiba-Sand wechseln sie das Fortbewegungsmittel und reiten auf Kamelen durch die Wüste zum Nachtlager, das eigens für sie aufgebaut wird.

Dort warten drei Zelte mit einem Schlaf-, einem Badezimmer- und einem Loungebereich, ausgestattet mit komfortablem Bett und fliessendem Wasser. Ein Koch bereitet das dreigängige Menü aus regionalen Zutaten zu. Zum Lagerfeuer schauen vielleicht ein paar Beduinen vorbei und dann senkt sich die Nacht mit einem funkelnden Sternenhimmel über das Zeltlager wie aus Tausend und einer Nacht: Glamping vom Feinstem. www.canvascluboman.com

Grünes Paradies auf Bali

So natürlich und doch so luxuriös können Ferien auf Bali sein: Das Sandat Glamping Tents Resort hat sich ganz einer grünen Philosophie verschrieben. Mitten in den sattgrünen Reisfeldern der indonesischen Insel stehen hier fünf naturfarbene Zelte im Safaristil und drei aus Naturmaterialien gefertigte Hütten. Jede Einheit ist wunderschön und sehr individuell mit viel Liebe zum Detail im Eco-Design-Stil eingerichtet: mit runden, geflochtenen Himmelbetten, feinen Holzlegearbeiten und harmonischen Farben.

Ungewöhnliche Spiegel balinesischer Künstler und verspielte Kronleuchter krönen das Ganze. Jedes Zelt und jede Hütte hat seinen eigenen privaten Pool und Blick in den tropischen Wald. Die ganze Anlage wirkt wie ein grünes Paradies und nachts wird es zum «Five-Billion-Stars-Resort»: der Blick in den Nachthimmel ist atemberaubend. www.glampingsandat.com

(Brigitte Jurczyk/Travelcontent)

Erstellt: 22.05.2019, 15:17 Uhr

Artikel zum Thema

«Man muss als Camper schon etwas tolerant sein»

SonntagsZeitung Camping liegt im Trend – auch dank Glamping, das neue Gäste bringt. Ein Besuch auf dem TCS-Campingplatz von Lugano-Muzzano, wo Rita Trivella für Ordnung sorgt. Mehr...

Camping mit Stil

Sweet Home Ob Bus, Floss oder Zelt: Diese originellen Ideen machen Lust aufs Campen. Zum Blog

Aufstellen oder abbrechen?

SonntagsZeitung Für die einen ist Zelten Unbeschwertheit pur, für die anderen die unspassigste Art Ferien zu machen überhaupt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bei Sonnenuntergang: Junge spielen Fussball am Ciliwung in Jakarta, Indonesien. (11. Juli 2019)
(Bild: Willy Kurniawan) Mehr...