Zum Hauptinhalt springen

Badeferien: Ägypten auf Erholungskurs

Die ägyptische Tourismusindustrie versucht mit Tiefstpreisen, ausländische Badegäste anzulocken.

In fetten Jahren verkehrten pro Woche bis zu 36 Flugzeuge zwischen der Schweiz und Ägypten: Taucher im Roten Meer vor Sharm al-Sheikh. Foto: Keystone
In fetten Jahren verkehrten pro Woche bis zu 36 Flugzeuge zwischen der Schweiz und Ägypten: Taucher im Roten Meer vor Sharm al-Sheikh. Foto: Keystone

Die schwer gebeutelte Tourismusdestination Ägypten scheint allmählich zu genesen. Die deutsche FTI Group, die mit ihrer Basler Tochter FTI Touristik auch auf dem Schweizer Reisemarkt tätig ist, sieht in einer Pressemitteilung Licht am Ende des Tunnels: «Die Nachfrage während der Sommersaison steigt kontinuierlich», wird Ralph Schiller, Managing Director der FTI Group, zitiert. «Vor allem für die Destination El Gouna sind die Zahlen sehr stabil.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.