Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

So könnte die Zukunft des Tourismus aussehen

Es muss nicht unbedingt Ipanema sein, aber All-Inclusive-Tourismus im Strandhotel könnte sich zu einer nachhaltigen Reiseart entwickeln. Bild: Keystone
Ein Geschmack von Übertourismus in der Schweiz: Rund 4000 Mitglieder einer chinesischen Reisegruppe trafen sich im Mai 2019 in Luzern. Bild: Keystone
Eine Boeing 737 der Norwegian in Kirkenes. Mit einem Dienstalter von 5 Jahren bereits ein älteres Modell bei der Billigairline. Foto: Reuters

Einheimische entlasten

Rund 100 zusätzliche Cars brachte die chinesische Riesengruppe im Mai nach Luzern. Bild: Keystone

All-inclusive – im lokalen Restaurant

Chinesen belagern Bucherer in Luzern, für einzelne Geschäfte ein gutes Geschäft, andere gehen leer aus. Bild: Keystone

Besuchermassen einschränken

Ein Teil der chinesischen Reisegruppe in der Aareschlucht. Sie kamen vor der Hauptsaison, die Betreiber freuten sich daher über das Zusatzgeschäft, und es wurden kaum andere Touristen betroffen. Bild: Hans Peter Roth

Farbige Bettwäsche