Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was in den Sternen steht, ist nicht immer wahr

Vielleicht war dem Koch ja nicht gut: Bewertungen sind mit Vorsicht zu geniessen. Foto: Pixabay

1. Die Kompetenz der Bewertenden

2. Aufpassen beim Ranking

3. Was passt und was nicht passt

4. Wutbürger und Lobhudler

5. Mit Fake News rechnen

«Handelt es sich bei negativen Bewertungen um Einzelfälle, sind sie unerheblich.»

6. Tendenzen berücksichtigen

7. Negative Bewertungen studieren

8. Reaktionen des Anbieters beachten

9. Richtig buchen

10. Selber mitmachen

11. Direkt reklamieren

Die wichtigsten Plattformen

Travelcontent