Zum Hauptinhalt springen

Ermittlungen gegen LuftretterinRega-Konkurrentin kassiert Anzeige, weil sie Heli gleich in Zürich parkiert hat

Die Alpine Air Ambulance fliegt im Kanton Zürich Rettungseinsätze – und hat nun Probleme, weil sie ihren Helikopter ohne Absprache mitten in der Stadt stationierte.

Richtig stationiert: Der gelb-blaue Helikopter der AAA auf seiner Basis im aargauischen Birrfeld.
Richtig stationiert: Der gelb-blaue Helikopter der AAA auf seiner Basis im aargauischen Birrfeld.
Foto: Chris Iseli, aufgenommen am 1. Juni 2018

Die Retter aus der Luft sind nicht mehr zwingend Rega-rot. Immer öfter erscheint am Unfallort ein blau-gelber Helikopter der Alpine Air Ambulance, kurz AAA. Die private Firma hat ihre Basis im aargauischen Birrfeld und fliegtwie es üblich istvon dort an Unfallorte, ins Spital und wieder zurück. Eigentlich.

Im August stationierte die AAA ihren Helikopter an sechs Tagen auf der Werft der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft in Wollishofen. Sie flog von dort aus Rettungseinsätze und Patientenverlegungen.

Geplant war ursprünglich ein Porträt über die AAA verbunden mit einem Besuch in Wollishofen. Es kam anders. Denn wie sich jetzt herausstellt, waren die rund zehn Einsätze möglicherweise nicht rechtens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.