Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Riesenslalom der Damen, Prozess in der Ukraine, und Südkorea wählt

Das Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlicht zwei Statistiken zum Thema Einkommen. Zum einen den Lohnvergleich zwischen Mann und Frau für das Jahr 2010, zum anderen die Statistik zu den Einkommen und Lebensbedingungen in der Schweiz. Ebenfalls am Montag informiert der Gewerkschaftsverband Travailsuisse über die Lohnrunde 2013. Der Dachverband fordert für das kommende Jahr eine Lohnerhöhung von 1 bis 2,5 Prozent. Die Schweizer Wirtschaft beweise im widrigen Umfeld der Schulden- und Eurokrise ihre Robustheit und Wettbewerbsfähigkeit. Dies, so Travailsuisse, sei nicht zuletzt dem grossen Engagement der Arbeitnehmenden zu verdanken.Im Bild: Martin Flügel, Präsident von Travailsuisse an einer Pressekonferenz in Bern.
1 / 5