Zum Hauptinhalt springen

Ungewöhnlicher BesuchRiesige Greifvögel erschrecken kleine Pudel

In Chile sind zwei Andenkondore auf einem Balkon gelandet. Ihre bellende Beute sitzt allerdings hinter einer Glasscheibe.

Einer der grössten fliegenden Vögel der Welt: Der Andenkondor hat eine Flügelspannweite von über drei Metern.
Video: Tamedia

Zwei Kondore bewegen sich mit weit gespreizten Flügeln auf dem Balkon eines Penthouse. Den Blick haben sie auf drei aufgeregte Pudel auf der anderen Seite der Glasscheibe gerichtet. Die Szene könnte gut aus einem Hitchcock-Film sein.

Das Video stammt allerdings von Gabriela Leonardi aus Chile, die es auf Tiktok veröffentlichte, bevor es sich über spanische Medien verbreitete. Laut Leonardi seien die Vögel auch schon früher aufgetaucht, doch seit dem Lockdown habe es zugenommen. Vermutet wird, dass die Tiere im Moment einfach zu wenig Nahrung finden. Wie die britische «Sun» schreibt, legt sie den Greifvögeln ab und zu mal Wasser zum Trinken oder Fleischreste als Futter hin.

Der Andenkondor ist hauptsächlich ein Aasfresser. Ausgewachsene Tiere können bis zu 15 Kilogramm wiegen und eine Flügelspannweite von über drei Metern haben.

Den kläffenden Pudeln soll es laut lokalen Medien gut gehen. Die Scheibe sei beim Besuch der imposanten Tiere geschlossen gewesen.

dmo/ajs

5 Kommentare
    Alan Capeder

    nun, die pudel haben sich gut geschlagen. die 2 kondore machten auf mich nicht mal so einen aggresiven eindruck. als sie merkten, dass die pudel nicht zu ihrem mittagsmahl werden können, gingen sie aufeinander zu und man hatte das gefühl, sie besprächen sich. als auch diese besprechung zu nichts führte, nahmen sie notgedrungen ein paar gräser zu sich und flogen mit hungrigen mägen von dannen.

    die pudel lehnten sich zurück und hatten dank der glasscheibe ein erfolgserlebnis.