Zum Hauptinhalt springen

Cancellaras allerletzte Herausforderung

Zum Abschluss seiner Karriere will Fabian Cancellara heute im Zeitfahren eine Medaille gewinnen.

Rosige Aussichten? Fabian Cancellara kämpft heute im Zeitfahren um eine Medaille – die letzte in seiner Karriere. Foto: Urs Jaudas
Rosige Aussichten? Fabian Cancellara kämpft heute im Zeitfahren um eine Medaille – die letzte in seiner Karriere. Foto: Urs Jaudas

Und plötzlich ist der 10. August da. Ein Datum, das in Fabian Cancellaras Planung lange gar nicht existiert hat, zumindest öffentlich. Der Berner entschied in seiner letzten Profisaison, seine Agenda für sich zu behalten. Er sprach maximal von seinem nächsten Rennen, war nie bereit, den Bogen zu folgenden, allenfalls grösseren Zielen zu schlagen. Er nahm im Frühling Rennen für Rennen, da war zumindest sein Programm klar. Danach schwieg er sich über dieses aus. Ob er zur Tour de France starten würde? Oder gar an den Olympischen Spielen? Cancellara machte ein Geheimnis daraus, obwohl im Hintergrund die Entscheide längst gefällt waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.