«Ich war extrem nervös»

Nino Schurter glaubte vor seiner Goldfahrt in Rio noch nicht recht an den Triumph. Umso süsser schmeckt der Olympiasieg.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach gut eineinhalb Stunden hartem Kampf riss Nino Schurter bei der Zieleinfahrt die Arme in die Höhe. Der Tscheche Jaroslav Kulhavy war schon entscheidend distanziert, Schurter wusste, dass er nach Bronze in Peking und Silber in London nun endlich das ersehnte olympische Gold gewinnen würde.

Als sich der Bündner dem Schweizer Fernsehen zum Interview stellte, strahlte er noch immer über das ganze Gesicht. «Ich kann es kaum fassen, es ist wirklich alles perfekt aufgegangen. Dabei habe ich vor der Start noch ein wenig gezweifelt, ich war extrem nervös», sagte Schurter.

Die Reifenwahl habe ihm wegen des launischen Wetters zusätzlich Kopfschmerzen bereitet. Im Rennen sei es aber vom Start an perfekt gelaufen: «Ich könnte mir keinen besseren Verlauf wünschen.»

«Ich hatte das Gefühl, dass Kulhavy am langen Berg Mühe bekunden würde, und habe es deshalb in der zweitletzten Runde mit einem Angriff probiert. Das hat sich ausbezahlt», erklärte der Olympiasieger seine Taktik. Wenn er sich seine Olympiahistorie mit den Rängen 3, 2 und nun 1 ansehe, habe es in London wohl Silber statt Gold sein müssen. «Das ist ein Märchen», so Schurter. (ak)

Erstellt: 21.08.2016, 19:40 Uhr

Artikel zum Thema

Nino Schurter holt sich den Olympiasieg

Der Schweizer erfüllt sich in Rio den Traum von Olympia-Gold. Schurter gewinnt das Cross-Country-Rennen vor dem Tschechen Jaroslav Kulhavy, dem Olympiasieger von 2012. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Geldblog Vorsicht beim Verrechnungsverzicht!

Mamablog Nehmt euch Zeit fürs Kranksein!

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Sehen so Gewinner aus? Der Britische Premierminister Boris Johnson ist für kreative (Wahl-)Kämpfe bekannt, aber ob er mit Boxhandschuhen den Brexit voran und seine Wähler an die Urnen bringt? (19. November 2019)
(Bild: Frank Augstein/Getty Images) Mehr...