Zum Hauptinhalt springen

Häme und Verbalprügel für Österreichs Rio-Pleite

Eine einzige Medaille holte unser Nachbar an Olympia bisher. Die Athleten werden zu Hause als «Olympia-Touristen» beschimpft. Ein «Trauerspiel» sei das.

Sinnbild für die Tristesse: Zehnkämpfer Dominik Distelberger.
Sinnbild für die Tristesse: Zehnkämpfer Dominik Distelberger.
Keystone

Was haben wir Schweizer gelitten, als noch Schnee lag. Wochenende um Wochenende fuhren uns die Österreicher davon – auf Skis natürlich (bös gesagt holte Lara Gut den Gesamtweltcup nur, weil die Österreicherin Anna Fenninger verletzt war). Nun, im Sommer, sieht das ein bisschen anders aus. Schweizer holen an den Olympischen Spielen Medaillen in allen Farben und die österreichischen Athleten üben den Krebsgang. Und mit ihnen die Funktionäre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.